Mountainbike Touren

Hier finden sie einige Vorschläge für MTB-Touren rund um das Besucherbergwerk und das Nosser-, Grund- und Rilbersbachtal. Ausgangspunkt für alle Touren ist der Besucherparkplatz des Bergwerkes. Somit können Sie am Ende der Tour noch im Bistro "WeinStein" einkehren und ein kühles Hefeweizen geniessen. Die Routen führen vorbei an Bergbaurelikten wie Gruben, Steinbrüche und Schieferhalden. Einen kleinen Eindruck vermittelt das Video vom jährlich ausgetragenen MTB-Rennen rund um das Bergwerk.

Bitte beachten Sie: die Touren sind bisher nicht beschildert. Die benutzten Wege verlaufen zum Teil über beliebte Wanderwege, daher ist hier (besonders am Wochenende) mit Wanderern zu rechnen. Lesen Sie bitte außerdem die Hinweise zur Sicherheit.

In regelmäßigen Abständen oder nach Absprache werden auch geführte MTB-Touren am Besucherbergwerk angeboten. Schauen Sie doch mal in die Veranstaltungen oder kontaktieren Sie uns!

Auf unserer Karte können Sie sich schnell einen Überblick verschaffen, wo es entlang der Wege etwas Interessantes zu entdecken gibt.

Weitere, ausgeschilderte MTB-Touren in unserer Region finden Sie auch an der Römischen Weinstrasse.

Geführte Touren an Mosel und in Eifel/Hunsrück/Luxembourg bietet Trailtouren mit dem OliScout.

Dateien für GPS-Geräte

Wir bieten die Touren zum Download in den Formaten GPX und KML an. Damit funktionieren die meisten Navigationsprogramme für Handys als auch die Navis von Garmin oder Polar.


Mountainbike-Tour 1 (ca. 20 Kilometer, ca. 580 Höhenmeter)

Lockere MTB-Runde vorbei an 15 Gruben, dem keltisch-römischen Burgkopf und dem Naturdenkmal Herler Wacken.

Vom Parkplatz aus geht es an den Gruben Barbare, Vogelsberg 1 und 2 durch den Steinbruch Vogelsberg hinauf zum Feller Hof (leckeres Essen). Am Berg und den Gruben Nöllesbach vorbei hinunter in das Grundtal mit den Gruben Wheal Manners, Bernsbach, Ipperle und Jauperle zum Burgkopf, zu dem sich ein Abstecher schon alleine wegen der Aussicht lohnt. Der Feller Bach wird gequert und der Anstieg zu den Herler Wacken in Angriff genommen, die umrundet werden. Ein kurze Abfahrt folgt, um den Thommer Bach zu queren, dahinter geht es bergauf in Richtung Thomm und wieder auf den Schiefer-Wackeweg. Die letzte Abfahrt durch den Mertesnafer Graben führt wieder zum Parkplatz am Besucherbergwerk.

Auf Karte anzeigen


Mountainbike-Tour 2 (51 Kilometer, ca. 1240 Höhenmeter)

Typische Mittelgebirgsrunde mit vielen Highlights. Weite Ausblicke (z.B. am Fünf-Seen-Turm, Hohe Wurzel) wechseln sich ab mit Bachtälern (Grundbachtal, Dhrontal, Rilbersbach) und ruhigen Wäldern.

Start ist wieder am Parkplatz der Besucherbergwerks, von hier geht es über den Grubenwanderweg in das Grundbachtal, von wo der Aufstieg zum MTB Trailpark Mehring erfolgt. Von dort geht es am Fünf-Seen-Blick vorbei hinunter in das Tal der Dhron, der flussaufwärts gefolgt wird. Über eine weitere Traumschleife des Saar-Hunsrück-Steigs geht es in den Hunsrück. An der Fischerhütte Beuren kann eine Rast eingelegt werden, danach geht es in den Osburger Hochwald und zum höchsten Punkt der Tour, der "Hohen Wurzel". In der Nähe von Farschweiler kann man die Hügelgräber und einen römischen Brunnenschacht besichtigen. Weiter geht es vorbei am Hinkelstein von Thomm bergab in das Tal des Rilbersbachs. Hier befinden sich die ältesten Dachschiefergruben im Abbaugebiet Fell/Thomm rechts und links des Weges. Am Ende des Tals schwenkt man wieder auf den Grubenwanderweg ein, der zurück zum Parkplatz führt.

Auf Karte anzeigen


Mountainbike-Tour 3 (36 Kilometer, ca. 1070 Höhenmeter)

Knackige Runde an der Bergbaurelikten in Kasel, Waldrach, Morscheid und Riveris vorbei.

Aus dem Nossertal geht es an Fell vorbei auf den Ausonius-Fernwanderweg. Nach Querung der B52 geht es hinab in das Tal der Ruwer, wo ebenfalls, wenn auch nicht im gleichen Umfang wie in Fell, Schiefer abgebaut wurde. Vorbei an der Carlsgrube und dem Götterberg geht es hinauf nach Morscheid am sogenannten Kirchenloch und einigen kleinen Gruben vorbei. Durch Morscheid hindurch trifft man auf den Morscheider Grenzpfad, eine Traumschleife des Saar-Hunsrück-Steigs.Es geht Richtung Riveris-Talsperre und von dort hinauf Richtung Neu-Hinkelhaus und Thomm. Nach einer Abfahrt durch den Mertesnafer Graben erreicht man wieder den Ausgangspunkt der Tour.

Auf Karte anzeigen